3D-Drucker-Einweisung

From CoMakingSpace Wiki
Jump to navigation Jump to search

Warning icon.svg

Diese Seite ist eine Übersetzung (Stand: 2019-9-1) und könnte mittlerweile nicht mehr mit der Originalseite übereinstimmen! Wenn es um wichtige Informationen geht, wie z.B. Einweisungen, sollte immer überprüft werden, ob in der Zwischenzeit etwas verändert wurde: Versionsgeschichte von "3D_Printer_Introduction"

Daraufhin sollte diese Seite entsprechend aktualisiert werden:

  • nichts verändert: "Stand" auf das heutige Datum erhöhen!
  • es gab Änderungen: wenn möglich übernehmen!
    • sonst {{incomplete}} einfügen und auf Hilfe warten!

Ganz wichtig: NIE einfach so den "Stand" aktualisieren und am besten alle Änderungen parallel in beiden Sprachen vornehmen!



Dies ist der Inhalt, der für eine Einführung in unsere "Prusa i3 MK2S" 3D-Drucker benötigt wird - das Lesen ersetzt NICHT die obligatorische Sitzung (Einweisung) mit einem Tutor! Es wird es aber viel schneller machen ;-)

Lass uns anfangen! Stell zunächst sicher, dass du die allgemeinen Nutzungsrichtlinien der 3D-Druckerfarm kennst und das Druckerhandbuch gelesen hast.


Sicherheit

Gefahren Vorsichtsmaßnahmen
Danger - heat.svg
freiliegende erwärmte Teile - können noch heiß sein, wenn das Display bereits ausgeschaltet ist!
  • Düse (über 200 °C)
  • Druckbett (bis 100 °C)
diese Teile nicht anfassen, wenn der Drucker aktuell oder vor kurzem angeschaltet ist/war
Danger - hand injury.svg
sich schnell bewegende mechanische Teile
greife während des Betriebs nicht in den Druckbereich!
  • die Maschine führt ihre Befehle weiter aus, nachdem etwas schief gelaufen ist
    • jede Bewegung basiert auf der anfänglichen Startposition
    • keine Erkennung von Hindernissen oder aktueller Position!
  • beobachte das Homing (Abtasten der Startposition) und den Druck der ersten Schicht genau, bevor du das Gerät alleine lässt
  • bleib für die Dauer deines Drucks im CoMakingSpace und sieh gelegentlich nach, wie dein Druck läuft
    • wenn du für eine Weile gehen musst, pausiere deinen Druck oder bitte ein anderes Mitglied, ihn für dich zu überwachen
    • es ist nicht nötig, ständig vor der Maschine zu sitzen, einfach den CoMakingSpace nicht verlassen!
beim Entfernen von Stützmaterial können kleine Kunststoffteile herumfliegen beim Entfernen von Trägermaterial Augenschutz tragen

Wie man den Druck abbricht

Hier sind eure Möglichkeiten, je nachdem, wie dringend der Abbruch ist:

  • SCHNELL - der Drucker fährt gegen Hindernisse oder ist kurz davor / macht seltsame Geräusche / geht in Rauch auf?
    • drücke die "X" -Taste auf dem Bedienfeld (dabei wird der druck abgebrochen, alles bricht ab, aber die Lüfter bleiben eingeschaltet)
    • bewege den Druckkopf über das Bedienfeld nach oben (Z +), damit die Düse das gedruckte Teil nicht mehr berührt
    • wenn du nicht genau erkennen kannst, was schief gelaufen ist und wie du es beheben kannst, sprich bitte mit einem Tutor, bevor du den Druck erneut versuchst
  • LANGSAM - du bist nicht zufrieden mit der Druckqualität?
    • wähle über das Bedienfeld ABORT PRINT
    • ändere die Druckeinstellungen, die du für verantwortlich hältst, und versuche es erneut (den Fehldruck am besten als Vergleich behalten!)
    • falls der Fehler sich beseitigen lässt und noch nicht kritisch geworden ist, kannst du auch mit PAUSE PRINT einen Rettungsversuch unternehmen

Bedienfeld

Der Drehknopf kann auch gedrückt werden, um in das Menü zu gelangen oder Eingaben zu bestätigen. Die Details dazu findest du im Druckerhandbuch.

Denke daran, dass Änderungen über das Bedienfeld keine unmittelbare Auswirkung haben, sondern möglicherweise noch einige Zeilen "alter" Code aus dem Puffer der Maschine ausgeführt werden!

Filamentwechsel

Der Filamentwechsel an unseren 3D-Druckern erfolgt halbautomatisch über das Bedienfeld. Es funktioniert normalerweise ganz gut, aber wir werden es als Teil der Einführung demonstrieren. Stelle bitte vor dem Einsetzen einer neuen Spule sicher, dass du weißt, um welche Art von Kunststoff es sich handelt und worauf du achten musst (z. B. unterschiedliche Düsentemperatur, Flexibilität).

Einige Materialien sind derzeit nicht bedruckbar, da sie Temperaturen erfordern, die unser Setup nicht erreicht, oder schädliche Dämpfe erzeugen. Verwende bitte nur das in der 3D-Druckerfarm bereitgestellte Filament!

Vorgeschlagene Literatur

Um deine Erfolgsrate zu erhöhen, sollten du auch die Seiten über 3D-Druck im Allgemeinen, Bettvorbereitung, Filament und Slicing lesen. Mach dir keine Sorgen, wenn du trotzdem noch ein paar fehlerhafte Drucke produzierst - das passiert auch sehr erfahrenen Benutzern ab und zu ;-)

Warteliste

Diese Einweisung dauert länger als viele andere und kann normalerweise nicht spontan während der regulären Öffnungszeiten stattfinden. Wenn du sie gerne bekommen würdest, trage dich bitte >>hier<< ein und wir suchen einen guten Termin, sobald ein paar Mitglieder auf der Liste stehen!