Project:Druckerschrank

From CoMakingSpace Wiki
Jump to navigation Jump to search

Erklärung des Projekts Druckerschrank

Hallo Maker, ich bau mir für meinen Caribou 420 (verbesserter Prusa) einen Druckerschrank. In diesem Schrank möchte ich ABS drucken, deswegen benötigt er Abluftfilter, der Filter wird mit 2 Filterarten betrieben. Der erste Filter ist für den Geruch gedacht, deswegen habe ich mich für Aktivkohle entscheiden. Der andere Filter ist für kleinste Schwebepartikel gedacht, aus diesem Grund verwende ich einen HEPA-Filter. Im Folgenden möchte ich gerne erklären, was ich als Schrank genommen habe und wie ich meine Filter und andere Anbauteile befestige. Ich werde von allen Druckteilen eine kurzes Video von der Entstehung hinzufügen, natürlich auch vom fertigen Schrank.

Eigentlicher Schrankkorpus

Als Grund-Schrank habe ich einen Ikea Plasta (80x55x180) genommen. Ich habe mich für diesen Schrank entschieden, da er relativ günstig ist und viel Platz bietet. Als Türen habe ich mich für Glastüren entschieden da ich meinen Druck gerne beobachten möchte.


Der Abluftfilter

Ich habe lang überlegt was ich für Filter nehme, sie sollen den Geruch und die Schwebepartikel einsammeln. Relativ schnell war mir klar, dass ich Aktivkohle für den Geruch benötige und einen HEPA-Filter für die Partikel. Nach einer Weile habe ich einen guten Filter auf Thingiverse gefunden (120mm HEPA Air Filter) - dieser ist zwar für einen anderen Schrank von Ikea, passt aber auch an meinen. Der Abluftfilter wird erst nach dem Druck angeschaltet, da es sonst unter Umständen passieren kann, dass der Schrank zu schnell abkühlt: dies ist schlecht für ABS. Wenn er zu schnell abkühlt können sich die Layer voneinander lösen, ABS braucht also eine stabile Drucktemperatur.

Elektronik

Das Netzteil von meinem Drucker muss ich leider außen am Schrank anbringen, da es die Temperatur im Schrank nicht aushält. Dazu werde ich mir einen Halter drucken, den ich ebenfalls auf Thingiverse gefunden habe (ZARIBO Mean Well Netzteil Halter). Die Kabel werden einfach durch den Schrank gelegt, hierzu bohre ich ein Loch durch die Wand und dichte es mit einem gedruckten Teil ab.

Repetier Server

Als Fernüberwachung für meinen Drucker habe ich mich für Repetier Server entschieden. Anders als Octoprint kann ich mit Repetier Server bis zu 10 Drucker steuern. Da ich zurzeit zwei besitze, bekommt jeder eine Kamera; mit dieser kann ich meinen Druck beobachten. Der Pi 4 kommt außen an meinen Schrank, dazu habe ich mir ein schickes Gehäuse besorgt. Bei dem Gehäuse kommt ein 7-Zoll Raspberry Pi Display mit rein, zudem wird der Pi aktiv gekühlt. Als Gehäuse nutze ich diesen Touchscreen Raspberry Pi 3 / 4 Halter